Gratis Testberichte sowie kostenlose Casino Bonus Aktionen direkt an die Mailbox:

Name:

Email:

Casino | Casino Bonus | Einführung | Erfolgreich Spielen | Spielregeln | Warnungen | Casino Software | Lizenzierungsländer | Spielsucht |   Bezahlsysteme | Gesetze | Überwachungsorgane | Casino Artikel | Impressum | Datenschutzerklärung

Zahlungen im Internet Casino

Darf man um Geld spielen, dann spielen die Zahlungsmethoden eine wichtige Rolle im Online Spiel. Sie sollen sicher sein und sie sollen schnell sein. Die verbreitetste Zahlungsmethode ist nach wie vor die Kreditkarte. Allerdings spielt sie zukünftig wahrscheinlich nicht mehr die entscheidende Rolle im Online Business - schon gar nicht im Online Casino Bereich.

Nachfolgend stellen wir einige der güngigsten Zahlungsmethoden im Online Casino Bereich vor. Nicht alle Casinos unterstützen jede der hier vorgestellten Zahlungsmethoden. Welche Arten unterstützt werden, erführt man im Casino.

KreditkarteScheckÜberweisungAbbuchung Duo CashPaybox
Wire TransferWebDollarE CashNETeller Western UnionFire Pay
Citadel CommercePay PalPre Paid ATMACH 900pay/TelebuyPaysafe Card

Die Kreditkarte

Einige Banken akzeptieren Transaktionen im Gambling per Kreditkarte nicht mehr (Bank Of America, Citibank.....), da man insbesondere in USA die Bezahlung per Kreditkarte bei Spielen verbieten will.
Um per Kreditkarte zu bezahlen, muss man seine Kreditkarten-Nummer angeben und die Kreditkarten Verifikation (CVC2 Code). Außerdem notwendig ist die Angabe des Namen und der dresse des Kreditkarteninhabers. Mit diesen Angaben wird die Gültigkeit der Karte geprüft. Ist alles in Ordnung, wird die Karte beim Empfänger angemeldet. Man kann dann mit der Kreditkarte Geld in den Account einzahlen oder Geld ausbezahlen lassen (allerdings oft nur soviel, wie man ursprünglich eingezahlt hat). Betrüge die über dem ursprünglich eingezahlten Betrag liegen (also Gewinne) werden oft per Scheck an Sie gesendet. Achtung: Man darf meistens nur eine Kreditkarte anmelden!

Zahlung per Scheck

Die Zahlung per Scheck ist recht verbreitet. Allerdings bezieht sich das meist auf Auszahlungen. Will man per Scheck Geld einzahlen, muss man sich zuerst erkundigen, ob der Empfänger das zulässt. Falls ein Empfänger Scheck Einzahlungen akzeptiert wählt man in der Kasse die Option Scheck Einzahlung. Man gibt den gewünschten Einzahlungsbetrag ein. Nachdem man den Betrag bestätigt hat, muss man den Scheck ausfüllen und an die angegebene Adresse absenden. Der Scheck muß in der Regel den Einzahlbetrag, die eigene Konto Bezeichnung und den Spielernamen (Nickname) enthalten. Meistens wird man per eMail benachrichtigt, wenn der Betrag dem Account gutgeschrieben wurde. Dauer: ca. 4 - 7 Arbeitstage.
Scheck-Auszahlungen erfolgen automatisch an die vom Spieler hinterlegte Adresse. Achtung: Auszahlungen per Scheck kosten einiges an Gebühren.

Zahlung per Banküberweisung

Bei einer Überweisung muss man seiner eigenen Bank einige Informationen geben, um vom eigenen Konto auf das des Empfängers zu überweisen. In der Regel ist auf der Überweisung die eigene Konto-Bezeichnung und der eigenen Spielername (Nickname) anzugeben.

Zahlung per Abbuchung

Bei der Abbuchung muss man den gewünschten Betrag eingeben. Man gibt dann seine Konto-Nummer, den Namen des Kontoinhabers, die Bankleitzahl, den Namen der Bank und die Anschrift der Bank an. In der Regel wird man per eMail benachrichtigt, wenn der Betrag dem Account gutgeschrieben wurde. Dauer: meistens zwischen 4 und 7 Arbeitstagen.

Duo Cash

Die Idee hinter Duo Cash ist so einfach wie gut: man kauft eine PrePaid-Telefonkarte und bezahlt unter Angabe der PIN-Nummer überall dort, wo Duo Cash akzeptiert wird. Der große Vorteil gegenüber der Kreditkarte: alle Transaktionen sind total anonym und so ziemlich ohne Risiko, da die Karte für Diebe aufgrund der kleinen Werte (20 oder 40 Dollar) uninteressant sind. Kleines Manko: Duo Cash ist zur Zeit nur in den USA erhältlich.

Paybox

Mit Paybox kann man direkt vom Bankkonto auf andere Konten einzahlen. Dazu muss man ein Paybox Konto beantragen und den gewünschten Betrag angeben. In der Regel wird man dann auf die Paybox Website geleitet, wo man seine Mobil-Telefonnummer angeben muss oder eine von Paybox zugewiesene Alias-Nummer. Die Einzahlung wird dann bearbeitet. Man kann online verfolgen, ob der Betrag gutgeschrieben wurde oder sich per eMail benachrichtigen lassen.

Paysafe Card

Die Paysafe Card ist eine Art wiederaufladbare Geldkarte. Um per Paysafe zu bezahlen, gibt man den gewünschten Betrag ein. Danach wird man auf die Paysafe Website geleitet, wo man die PIN und das Kennwort eingeben muss. Danach wird man zurück zum Empfänger geleitet und das Geld wird dem Konto gutgeschrieben.

Telegraphische Anweisung (Wire Transfer)

Dies ist eine sehr traditionelle und recht sichere Bezahlweise. Man kann auf diese Weise Geld von seinem Konto zum Empfangskonto und von dort zu seinem Konto leiten. Die Vorgehensweise unterscheidet sich je nach Empfänger und ist abhängig von den beteiligten Ländern.
Für einen Wire Transfer benötigt man Detailinformationen des Empfängers. Diese muss man seiner Bank bekannt geben, damit ein Auftrag zum Versenden des Geldes zustande kommen kann. Jeder Auftrag kostet meist eine Gebühr, die manchmal von dem Empfänger übernommen wird. Nach der Beauftragung der Bank muss man dem Empfänger bekannt geben, wann man den Auftrag bei welcher Bank in Welcher Höhe erteilt hat. Eine Gutschrift beim Empfänger kann danach aber bis zu einer Woche dauern.

Web Dollar

Web Dollar ist ein Transaktionssystem, das die Boss Media Gruppe anbietet. Es gilt als sehr sicher, da es eine 128bit SSL Verschlüsselung der Daten nutzt und Bankstandard DES Verschlüsselung wie MD5 und triple DES. Die Einlagen werden von einer europüischen Bank verwaltet, wobei alle Transaktionen von Fremdwährungen in Dollar umgerechnet werden.
Wenn man sich bei Web Dollar registriert hat, erhält man einen einzigartigen Code per eMail. Der Code wird lt. WebDollar in keiner Weise mit anderen Daten in Verbindung gebracht.
Einzahlen kann man bei WebDollar per Kreditkarte (kostenlos) oder anderen üblichen Bezahlweisen. Bitte beachten Sie, dass jeder Web-Dollar Händler die maximale oder minimale Einzahlhöhe selbst festlegen kann. Auszahlungen erfolgen nur nach Angabe des Sicherheitscodes. Auf welche Art ausgezahlt wird, behält sich WebDollar vor. Transaktionen von WebDollar Account zu WebDollar Account sind unter Angabe einer Empfänger-Nummer möglich.

ECash

ECash ist das Bezahlsystem von Cryptologic. Es handelt sich hierbei um eine Art virtuelles Geld in der Währung Dollar. Einzahlungen auf ECash in anderen Währungen werden anhand des Devisenkurses der sendenden Bank in Dollar umgerechnet. Einzahlungen auf ECash kann man nach Registrierung per Kreditkarte, Scheck, E-Check oder BankWire erfolgen. Auszahlung kann man mit Kreditkarte, Scheck oder E-Check vornehmen.
Eine Transaktion von ECash zu ECash Konto ist mit Einschränkungen möglich.

NETeller

NETeller gilt als recht schnelle und sichere Methode. Man kann gebührenfrei Geld einzahlen, auszahlen oder transferieren. NETeller selbst bezeichnet sich als eine Art 'Online Brieftasche'.
Um teilzunehmen, muss man sich zuerst bei NETeller registrieren. Nach der Registrierung zahlt man Geld per Überweisung oder Scheck auf NETeller ein. Ist man nicht zertifiziertes Mitglied bei NETeller, liegt das Einzahlungslimit bei 250 Dollar. US Bürger sind automatisch zertifiziert. Andere Kunden müssen aber eine Fax-Kopie ihres Ausweises sowie eine Kopie beider Seiten der Kreditkarte an NETeller schicken (auch möglich als Scan per eMail), um zertifiziert zu werden. Durch diese Zertifizierung wird das Einzahlungslimit weitgehend aufgehoben, dennoch bleiben für nicht US Bürger einige Beschränkungen bestehen, die oft nur unter Angabe etlicher Daten aufgehoben werden können. Interessant: man kann nur mit dem Geld arbeiten, das auch im Account liegt. Ausnahme: man hat eine gültige Kreditkarte angemeldet. Dann wird ein Betrag, der den Account übersteigt, von der Kreditkarte abgebucht. Einmal gemachte Zahlungen sind übrigens nicht mehr umkehrbar!
Eine Besonderheit bei NETeller: Für jeden Dollar, der von oder zu einem NETeller Händler fließt, erhalten Sie 10 NETpoints. Mit diesen Points nimmt man an NETeller Giveaways teil und kann dort etwas gewinnen.

Western Union

Western Union unterhält Filialen in einigen Ländern. Dort kann man dann zu einem Schalterbeamten gehen und einen Betrag einzahlen. Dieser Betrag wird nach Ausfüllen eines Formulars an den Empfänger gesendet. Nach Absenden des Betrages (gegen eine Gebühr von bis zu 7,5% des Betrages) erhalten Sie eine Geldtransfer Kontroll-Nummer. Diese Nummer muss man dann dem Empfänger bekannt geben. Der Transfer erfolgt innerhalb weniger Stunden. Den Fortgang des Transfers kann man selbst auf der Western Union Website anschauen. Man gibt dort einfach seinen Namen und die Kontroll-Nummer im Sender Inquiry Formular an.
Beachten Sie: Eine Anweisung per Kreditkarte ist nur US Bürgern möglich

Fire Pay

Die Mutterfirma von Fire Pay ist Surefire. Sie wurde im Oktober 2002 von der deutschen Firma EBS übernommen.  Fire Pay ist ein Web-Bankkonto, das wie eine Debitkarte funktioniert. Man zahlt Geld vom Bankkonto auf das Fire Pay Konto ein, und kann dann online mit Fire Pay bezahlen.
Zuerst muss man sich allerdings bei FirePay unter Angabe seiner eMail-Adresse registrieren. Nachdem man dann ein Bestätigungs-Mail mit vorläufigem Passwort erhält, ersetzt man dieses Passwort durch ein neues, eigenes Passwort und richtet seinen Account ein. Danach erhält man seine persönliche Account Nummer mit der Gültigkeitsdauer des Accounts. Jetzt muss man noch seine Bankverbindung registrieren, die mit einer Testeinzahlung in das Fire Pay Konto auf Gültigkeit geprüft wird. Nach erfolgreicher Prüfung kann man jederzeit Geld in Echtzeit vom/ins Fire Pay Konto transferieren.
Gut an Fire Pay: Anmelden, Einzahlen und Auszahlen ist kostenlos. Schlecht an Fire Pay: Man muss ein U.S. Bankkonto nennen!

900pay/Telebuy

900pay ist eine sehr einfache und effektive Zahlungsmethode im Internet. Es eignet sich insbesondere, wenn man keine Kreditkarten hat bzw. keine nutzen will. Grundsätzlich funktioniert 900pay so, dass ein Online Kauf bzw. eine Online Transaktion direkt der Telefonrechnung zugeschlagen wird. Aber: 900pay ist momentan nur für US-Bürger nutzbar. Außerdem kann man 900pay in der Regel nur zum Einzahlen in Konten bzw. zum Bezahlen nutzen, nicht zum Auszahlen. Will man per 900pay bezahlen, dann wählt man die Option 900pay und gibt den gewünschten Betrag an. Man wird danach durch die Anmeldeprozedur auf der 900pay-Website geführt und muss gegebenenfalls die Modemverbindung unterbrechen und sich neu anmelden. 900pay funktioniert nur, wenn sogenannte 900-Service Nummern zugelassen sind (das hängt meistens vom Provider ab). Eine Besonderheit von 900pay ist Telebuy. Telebuy funktioniert dann, wenn ein Kunde ein Bankkonto mit 900pay registriert.

Citadel Commerce

Citadel gibt es in zwei Versionen - einmal Citadel für Gaming und Citadel für eCommerce. Citadel für Gaming erfüllt dabei spezielle Anforderungen. Z. B. können Problem-Spieler erkannt und ausgeschlossen werden. Bedingt durch die Zusammenarbeit mit großen Banken und dem ACH-Netzwerk verfügt Citadel über eine positive und negative Database, wodurch man 'Betrüger' schnell erkennen will. Die Sicherheit bei Citadel wird durch Systrust gewährleistet, das Ganze wird von Deloitte und Touche auditiert. Citadel bietet verschiedene Zahlungsmethoden an (Kreditkarten, Debit Karten, Prepaidkarten). Die beliebteste ist das eigene elektronische Scheck System. Dieses ist eine Alternative für alle, die keine Kreditkarten haben/wollen oder das Kreditkartenlimit erreicht haben. Man stellt dabei einen Scheck auf seine Bank aus und der Scheck wird elektronisch an das ACH Network gesendet. Dabei durchläuft die Zahlung etliche interne Prüfungen. Dies geschieht alles in Echtzeit. So kann der Empfänger sofort erkennen, ob eventuell etwas mit dem Scheck nicht stimmt. Der Empfänger kann einem den Betrag gleich gut schreiben oder warten, bis die Transaktion erledigt ist. Beide Parteien bekommen Bescheid, wenn die Transaktion erfolgreich beendet ist. Sollte ein Scheck platzen, dann wird die Sache dem Citadel Collection Agency übergeben. Dies wird in der oben genannten Datenbank festgehalten und man wird im Citadel Network zukünftig geblockt. Auüerdem kann man mit 25 Dollar Gebühr belastet werden.
Wenn man sich bei Citadel anmeldet, dann kann man unter dieser Anmeldung immer nur von dem Computer arbeiten, von dem aus man sich angemeldet hat! Auch Citadel ist zur Zeit nur US-Bürgern zugänglich.

Pay Pal

Wir würden Ihnen diesen beliebten Dienst gerne näher vorstellen. Allerdings macht das nach übernahme Pay Pals durch ebay kaum Sinn. ebay will ab November 2002 alle Aktivitäten im Gaming Business einstellen. Nur soviel zum Ablauf: prinzipiell eröffnen Sie bei Pay Pal einen Account in den Sie per Kreditkarte (VISA, MasterCard, Discover und American Express) Geld einzahlen. Sie können dann Ihr Geld per eMail versenden und empfangen. Jeder der eine EMail-Adresse hat, kann daran teilnehmen. Händler, die PayPal akzeptieren, zeigen oft das PayPal Logo auf ihrer Website.

PrePaid ATM

Dieser Dienst kann momentan nur von US Bürgern genutzt werden. Die Grundlage für die Nutzung ist eine gültige Sozialversicherungsnummer der USA. Aber: jeder Kartenbesitzer kann bis zu 10 weitere Karten auf seinen Namen haben und diese dann durchaus auch an Freunde oder Familienangehörige im Ausland weitergeben. Es handelt sich um eine aufladbare Geldkarte bzw. eine Debitkarte. Man kann mit ihr Geld an irgendjemanden in den USA transferieren, online kaufen (ohne seinen Namen, seine Kreditkarten-Nummer oder sonst etwas angeben zu müssen), oder man kauft mir ihrer Debitkartenfunktion ein. Wenn man sich erfolgreich bei ATM angemeldet hat, erhält man einen 6-8 Zeichen Sicherheitscode und einen Account Code. Beide Codes braucht man, um sich auf der PrePaid ATM Website anzumelden. Auüerdem erhält man einen 4-stelligen Code, der einen authorisiert, Transaktionen im Internet vorzunehmen. Aufgeladen wird sie per Kreditkarte (kostet Gebühr), von einer ATM-Karte auf eine andere ATM-Karte (kostet den Empfänger), Pay Pal (kostet Gebühr), Western Union (kostenfrei), ACH Direkt Bank Transfer (kostenfrei) oder Wire Transfer (kostet Gebühr).
Auszahlungen können vorgenommen werden mit: ACH Direkt Bank Transfer (kostenlos), Scheck (kostenlos), Wire Transfer (kostet Gebühr), Post (kostenlos), Luftpost (kostet Gebühr). Achtung: Wenn man irgendwo mit PrePaid ATM bezahlt, muss man irgendwann auf folgende Adresse geleitet werden: http://www.prepaidatm.com/prepaidapi/transfer.cfm

ACH (Automated Clearing House)

Dieser Dienst steht nur Bürgern der USA und Kanada zur Verfügung. ACH übernimmt dabei die Rolle einer Bank. Sie schreiben einen Scheck aus, und schreiben darauf 'VOID'. Das macht den Scheck ungültig. Dieser Scheck bleibt beim Aussteller. Dem Empfänger muss man alle Daten bereitstellen, die den Scheck betreffen. Dies kann durch Senden einer Kopie dieses Schecks an den Empfänger passieren. In der Regel ist das Geld in 3 - 5 Tagen beim Empfänger. ACH plant ein weltweites Engagement unter WATCH (Worldwide Automated Transaction Clearing House).




Die Inhalte dieser Website dienen der Unterhaltung und der Information. Die Benutzung dieser Information ist je nach zuständiger Gerichtsbarkeit eventuell verboten. Informieren Sie Sich bei den für Sie zuständigen Behörden bevor Sie spielen. Die abgedruckten Inhalte wurden sorgfältig recherchiert. Sie entsprechen dem allgemein gültigen Wissensstand. Dennoch kann keine Gewähr für die Inhalte übernommen werden.
Casino Bonus
Jedes Internet Casino bietet einen Ersteinzahlungsbonus an, zum Beispiel verdoppelt ein "Match Bonus" die erste Einzahlung des Spielers. Weitere Arten der Boni, sowie Sonderangebote finden Sie in unserer Casino Bonus Rubrik

Casino Spiele Regeln
Regeln zu den beliebtesten Casinospielen:
+ Roulette
+ Baccarat
+ Blackjack
+ Craps
+ Video Poker
+ Pai Gow
+ Red Dog
+ Sic Bo
+ Slots
+ Video Poker